Schön, dass Sie bei uns vorbei schauen!

Die Menschen stärken,
die Sachen klären.
Hartmut von Hentig

 

Unsere Schule stellt sich vor!

Am Freitag, dem 22. März von 16 bis 19 Uhr
 
laden wir alle interessierten Eltern und Kinder zum
 
Tag der offenen Tür.
 

Neben der Besichtigung unseres Schulhauses können auch Mitmach-Aktionen, wie z. B. Münzen vergolden und versilbern oder Holz-Osterhasen basteln, besucht werden. 

 

 

 

 

Hoher Besuch

Herr Schulamtsdirektor Eberle und 3. Bürgermeister Herr Ahne
im Gespräch mit der SMV unserer Schule
Auf dem Bild von links nach rechts: Herr Lochbrunner (Lehrer), 3. Bürgermeister Herr Ahne, Frau Wolfram (Rektorin), 1. Schülersprecher Christos Georgiadis, Herr Schulamtsdirektor Eberle und Roman Dirscherl.
 

 

 

Neujahrsempfang

 

 

 

Einweihungsfeier des renovierten Untergeschosses

 
Frau Schwegle (FOL EG), Architekt Ingo Gebauer und der Küchenbauer Christian Anders.  

Das Cateringteam bestand aus Schülerinnen des Faches Soziales.

 
Die Eröffnung leitete unsere Schulleiterin Frau Wolfram, gemeinsam mit unserem Schulsprecher Christos.   Schüler aus der 7., 8., 9. und 10. Jahrgangsstufe stellten die Inhalte des Faches Soziales vor.
 
Und so schön ist die Schulküche geworden:
 

 

 

Schulprofil Inklusion

 

 

Seit dem 1. August 2018 darf unsere Schule das Profil „Inklusion“ führen. Kultusminister Bernd Sibler gratulierte in einem Schreiben und sprach allen Beteiligten vor Ort seinen Dank für die geleistete Arbeit aus und wünscht weiterhin viel Mut, Kreativität, Überzeugungskraft und Freude für die wichtige Aufgabe.

Um das Profil „Inklusion“ zu erwerben, muss ein Bildungs- und Erziehungskonzept, das von der gesamten Schulfamilie getragen wird, vorgelegt werden. Des Weiteren muss das Thema Inklusion in herausragender Form im Schulentwicklungsprozess gewichtet sein, ebenso muss die Schule Erfahrung in der Unterrichtung von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf und eine enge Kooperation mit einer Förderschule vorweisen. Zudem ist es Voraussetzung, dass eine bestimmte Anzahl von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf die Schule besucht.

 

 

Nach dem QA in die M9-Klasse

Neue Möglichkeit, um die Mittlere Reife zu erreichen!

Dieses neue zusätzliche Angebot im Mittelschulbereich ist nur in Modellregionen möglich. Der Landkreis ist so eine Modellregion und an ausgewählten Schulen können Schülerinnen und Schüler auch im Schuljahr 2017/2018 von dieser o. g. Regelung Gebrauch machen.

Die Mittelschule Mindelheim darf dieses Zusatzangebot anbieten. Engangsvoraussetzung ist eine Gesamtdurchschnittsnote im QA von 2,5.

 

 

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.
Stark im Wissen. Stark in der Person. Stark im Beruf.